Liebe Freundinnen und Freunde,

am 17. Oktober möchte ich mich in Eurem Stimmkreis 103 für die Landtagskandidatur bewerben. Gerne würde ich mich mit Euch zusammen dafür einsetzen, dass wir gemeinsam einen leidenschaftlichen Wahlkampf für unsere Grünen Themen in Eurem Stimmkreis für einen Politikwechsel in Bayern machen.

Die Chancen für einen Regierungswechsel in Bayern sind da, wenn wir gemeinsam dafür kämpfen und den Wählerinnen und Wählern deutlich machen, wie wichtig ihre Entscheidung ist. Damit Bayern aber nicht nur einen Regierungswechsel, sondern einen wirklichen Politikwechsel bekommt, dazu ist ein hoher Grüner Anteil im Landtag notwendig! Nur so können wir sicher stellen, dass ein wirklicher Wechsel,

– in der Wohnungs- und Sozialpolitik,

– in der Bildungspolitik,

– bei der Energiepolitik für unsere Heimat,

– im Umgang mit den Menschen unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrem Pass ihrer Herkunft oder ihres Aufenthaltsstatus,

– sowie beim Ausbau von BürgerInnenbeteiligung und demokratischer Mitbestimmung stattfinden wird.

In den 15 Jahren, in denen ich in München ehrenamtlich aktiv bin, konnte ich mir einen guten Überblick über eine Vielzahl an Bedürfnissen in dieser Stadt verschaffen. Politik mit Leidenschaft sollte immer beides im Auge haben, sowohl eine Verbesserung der Rahmenbedingungen durch die politische und parlamentarische Arbeit und auch konkret, eine Verbesserung der Situation vor Ort durch zupackendes Engagement. Es gibt zahlreiche Beispiele in Eurem Stimmkreis, in unserer Stadt und im Freistaat, bei denen wir unsere Themen konkret weiterbringen können.

Für folgende Themen stehe ich durch mein politisches und ehrenamtliches Engagement:

– Bildung fängt bei den Kleinsten an. Hier müssen wir Elterninitiativen genauso unterstützen, wie die Eltern von lernbehinderten oder hochbegabten Kindern, die noch immer alleine gelassen werden.

– Alternative Schulmodelle sorgen für mehr Vielfalt und Wahlfreiheit für Eltern und Kinder und helfen so den mannigfachen Bedürfnissen gerecht zu werden.

– Vor Ort, können wir die Stimmkreisarbeit mit Angeboten für Nachbarschaftstreffs oder Lern- bzw. Hausaufgabenhilfe für Kinder kombinieren.

– Für Mieterinnen und Mieter, die von Verdrängungsprozessen betroffen sind, können die Grünen vor Ort Rechtsberatung und eine Übersicht an Hilfsmöglichkeiten bieten.

– BürgerInnenbeteiligung, demokratische Mitbestimmung und transparente Regierungspolitik gehören untrennbar zusammen. Bayern braucht ein Transparenzgesetz. Die Zeiten von Geheimverträgen der öffentlichen Hand sollten im 21. Jahrhundert endgültig vorbei.

Wir werden bei der kommenden Landtagswahl nur dann stark abschneiden, wenn es uns gelingt, auch Bürgerinnen und Bürger außerhalb unserer Partei zu motivieren, sich für ein Grünes Bayern einzusetzen. Wenn wir die Bürgerinnen und Bürger stärker einbeziehen, gewinnen wir inhaltlich an Ideen und die Bereitschaft in der Bevölkerung, bei der Umsetzung grüner Politik zu helfen. Mir war es immer wichtig, neben meinem Engagement bei den Grünen auch in parteiübergreifenden oder unparteiischen Bündnissen und Initiativen tätig zu sein. Durch mein langjähriges Engagement bei „Mehr Demokratie e.V.“, im Bündnis für Informationsfreiheit und meine Themenschwerpunkte bei meiner vierjährigen Vorstandsarbeit für die Münchner Grünen stehe ich glaubhaft für einen neuen zeitgemäßen Ansatz der BürgerInnenbeteiligung in Bayern.

Ich hoffe auf Eure Unterstützung am 17.10. und freue mich, mit Euch einen spannenden, unkonventionellen Wahlkampf zu bestreiten.

Ich freue mich über weitere Fragen: nikolaus@hoenning.de

Mehr Infos zu mir findet Ihr unter www.hoenning.de

Herzliche Grüße,

Euer

Nikolaus Hoenning

Bewerbung für die Landtagskandidatur im Stimmkreis 103

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.